Jane Addams Zentrum

====================================

Das Buch zur Stiftungssiedlung  „Alten Heimat“

(Herausgeber: Jane Addams Zentrum e.V.)

Wir freuen uns, dass unser Vorhaben, ausführlicher über die interessante und mitreißende Geschichte der „Alten Heimat“ und ihrer Bewohner berichten zu können, nach monatelanger Arbeit und dank der Mithilfe unzähliger Beteiligter endlich Wirklichkeit geworden ist.

Worum es in dem nun (Ende 2017) erschienenen Buch „Neue Alte Heimat – Porträt einer sozialen Siedlung“ geht, beschreibt der Klappentext:

„Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer besonderen Siedlung, erzählt von denen, die hier leben und denen, die mit ihnen und für sie arbeiten.

Mitten in München, einer Stadt, die ein Synonym ist für Wohnraumnot und explodierende Mietpreise, gibt es seit über 50 Jahren eine Siedlung, die aus Solidarität mit Bedürftigen und Geflüchteten errichtet wurde.

Durch mangelnden Informations- und Interessensaustausch geriet sie über viele Jahre fast in Vergessenheit, heute setzen sich ihre Bewohner_innen engagiert und selbstbewusst für ihre Interessen ein und arbeiten erfolgreich mit Planung, Verwaltung und Politik zuammen.

Was und wer sie dazu befähigt hat, auch davon berichtet dieses Buch.“

Titelseite des neu erschienenen Buches über die Alte Heimat

Wenn Sie das Buch interessiert, so können Sie es für den Preis von 10 € bei folgenden Online-Buchhändlern bestellen (da jedes Exemplar erst bei Anfrage gedruckt wird, beträgt die Lieferfrist ein paar Tage):

Aktuell: Buchpräsentation in der Laimer Stadtbibliothek in München

Am Mittwoch, 23. Mai 2018, um 19.30 Uhr, präsentieren Vertreter von JAZ in der Stadtbibliothek Laim (Fürstenrieder Straße 53) das Buch. Details hierzu können Sie hier lesen.

Tiefe Solidarität prägt die Siedlung am Kiem-Pauli-Weg in Laim (> SZ. 28.11.2017 )                                        (Weitere Artikeln  s. > „Presse´´)

==================================

 

Jane Addams Zentrum München

Das Jane Addams Zentrum wurde im Jahr 2011 von Münchnerinnen und Münchnern gegründet, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren.

Aufgabe des Vereins ist es, Flüchtlinge unter Einbindung bürgerschaftlichen Engagements bei der aktiven Teilhabe an der Stadtgesellschaft zu unterstützen.

Unsere Ziele:

  • Verbesserung der Lebenssituation von Flüchtlingen
  • Gesellschaftliche Inklusion von Flüchtlingen
  • Förderung des interkulturellen Dialogs
  • Unterstützung bei der Hilfe zur Selbsthilfe von Flüchtlingen

Was tun wir?

  • Schulung, Coaching und Supervision von engagierten Bürgerinnen und Bürgern
  • Erschließen von Räumen für ehrenamtliche Betreuung, Gruppen- und Gemeinwesenarbeit
  • Konkrete Unterstützung von Flüchtlingen zur Integration im Stadtteil
  • Beratung von Bürgern, Projekten und Institutionen, die in der Betreuung von Flüchtlingen tätig sind
  • Förderung und Weiterentwicklung von Community Organizing als partizipatorischem Handlungsansatz
  • Mitarbeit in Arbeitskreisen und Gremien
    Öffentlichkeitsarbeit
  • Interkulturelle Konfliktmediation
  • Initiierung, Durchführung und Begleitung von Veranstaltungen, Foren und Vorträgen